Oder-Nei├če grenzenlos

Zwischen Warthe und Oder

Izabella und Jacek Engel wohnen in der N├Ąhe von S┼éo┼äsk (Sonnenburg) direkt am Nationalpark Warthem├╝ndung (Uj┼Ťcie Warty). Er wurde 2001 gegr├╝ndet und ist somit der j├╝ngste Nationalpark Polens. Die beiden Forstwissenschaftler kamen 1982 von Warschau an die Warthe, die bei Kostrzyn (K├╝strin), etwa 100 Kilometer ├Âstlich von Berlin, in Form eines Binnendeltas in die Oder flie├čt. Seitdem steht die Natur des M├╝ndungsgebietes im Mittelpunkt ihres Lebens ÔÇô beruflich, privat und ehrenamtlich.

Geschichte einer untergegangenen Stadt

Von der K├╝striner Altstadt ist nichts ├╝briggeblieben. Fast nichts. Die barocke Altstadt mit Marktplatz, Kirchen, Renaissanceschloss, engen Gassen mit Wohnh├Ąusern liegt oder lag innerhalb einer Festung auf einer Landzunge zwischen der M├╝ndung der Warthe in die Oder. Die Reichsstra├če 1 f├╝hrte durch diese Stadt. Heute kann man durch die Altstadt ├╝ber alte Kopfsteinpflaster spazieren. An manchen Stellen sind die Bordsteine zum Fu├čg├Ąngerweg und die Gullydeckel noch erhalten. Auch einige Treppenstufen zu den Hauseing├Ąngen und Fundamente der Geb├Ąude sind zu erkennen. Von Schloss und Kirche ist jeweils nur ein kleiner Steinhaufen ├╝brig. Im Kampf um K├╝strin gegen Ende des zweiten Weltkrieges wurde die Stadt zu 90 Prozent zerst├Ârt. Tausende Menschen sind gestorben.

Zwischen Bienen und den Weltmeeren

Vor dem h├╝bschen Haus in dem kleinen Dorf Gozdowcie im Odertal stehen auf einem kleinen Tisch Gl├Ąser mit verschiedenen Honigsorten ÔÇô aus verschiedenen Bl├╝ten, cremig, fl├╝ssig, aber auch in verschiedenen Farben. Es handelt sich um Honig, der mit Johannisbeeren oder Himbeeren angereichert ist. Bienen und Honig haben in der Familie Atroszko eine lange Tradition. Heute f├╝hren Jacek und seine Frau Marta den Betrieb in der dritten Generation weiter.

Waschen ohne Grenzen

Bettw├Ąsche, Handt├╝cher, Badem├Ąntel, Tischw├Ąsche und Dienstkleidung pendeln st├╝ndlich von Berlin in den kleinen Ort Nowe Czarnowo s├╝dlich von Gryfino und zur├╝ck. Die W├Ąsche wird zwischen der Gro├čw├Ąscherei Fliegel und den Vier- und F├╝nfsternehotels in Berlin hin- und hertransportiert. Die W├Ąscherei entstand direkt neben dem Kraftwerk Dolna Odra. Durch das K├╝hlen der Turbinen entsteht Dampf und dieser Abfallprodukt wird als Energiequelle f├╝r die W├Ąscherei wiederverwendet.

Eventmanager mit Wildkr├Ąuterk├╝che

Heute sitzen Jolanta Grenke und Edward Orlowski zufrieden vor einer riesigen B├╝cherwand auf dem Sofa in ihrem Gutshaus in Ramin w├Ąhrend nebenan 18 Kinder und Jugendliche aus Polen, Deutschland und der Ukraine Stop-Motion-Filme erarbeiten. Die 9- bis 15-J├Ąhrigen nehmen an einem Feriencamp zum Thema ÔÇÜIch zeige Dir mein ZuhauseÔÇś teil. ÔÇ×Wir sind nur Gastgeber und sorgen f├╝r den RahmenÔÇť, erkl├Ąrt Grenke ÔÇ×Man k├Ânnte auch sagen, wir sind Eventmanager in unserem eigenen Haus. Der Weg dahin war lang und nicht immer einfach.ÔÇť

Jugend-Klimastreik in Stettin

M┼éodzie┼╝owy Strajk Klimatyczny, auf Deutsch ÔÇ×Jugend-KlimastreikÔÇť ist die polnische Fridays for Future Bewegung. Die Stettiner Gruppe bildete sich Anfang 2019 kurz vor dem ersten globalen Klimastreik im M├Ąrz 2019. Jetzt bereiten sie den n├Ąchsten globalen Klimastreik im September und Veranstaltungen zur Parlamentswahl in Polen im Oktober vor. Piotrek (19), Laura (17), Hanna (17) und Martin (21) geben einen Einblick in ihr Engagement und ihre Ziele.

Menschen mit Grenzidentit├Ąt

Dana Jesswein will sich nicht entscheiden m├╝ssen, ob sie Deutsch oder Polnisch ist. ÔÇ×Stettin ist meine Heimatstadt, jetzt wohne ich in Mecklenburg-Vorpommern und arbeite in Brandenburg.ÔÇť Die 42-j├Ąhrige Kulturmanagerin will nicht in Nationalstaaten denken. Sie spricht von Grenzidentit├Ąt. ÔÇ×Die Grenzregion mit dem gemeinsamen Kulturraum zwischen Stettin und Berlin ist mein zu Hause. Und ich interessiere mich f├╝r die Welt, Kultur und das, was Menschen bewegt.ÔÇť

Wisente und Alleen in Pommern

Umweltschutzverb├Ąnde haben es derzeit nicht leicht in Polen. Jakub Skorupski ist seit 2019 Vorsitzender der Umweltschutzorganisation ÔÇ×Verband der Gr├╝nen ÔÇô GAJAÔÇť mit Sitz in Stettin. Der Verein wird in diesem Jahr 30 Jahre alt. Waren es zu Spitzenzeiten 15 Mitarbeitende, so sind heute noch vier in dem mittlerweile viel zu gro├čem B├╝ro in einem Stettiner Hinterhof. Unterst├╝tzung vom polnischen Staat gibt es so gut wie gar nicht mehr. ÔÇ×Aber wir schaffen es, zu ├╝berlebenÔÇť, versucht Jakub Optimismus zu verbreiten.

Grenze am Ostseestrand

923 Grenzs├Ąulen markieren zwischen dem Dreil├Ąndereck bei Zittau und dem Ostseestrand von Usedom den Verlauf der Deutsch-Polnischen Grenze. Sie ist rund 460 km lang und verl├Ąuft ├╝berwiegend entlang der Fl├╝sse Oder und Lausitzer Nei├če. Die Grenze ber├╝hrt die L├Ąnder Sachsen, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern sowie die Woiwodschaften Niederschlesien (Dolny ┼Ül─ůsk), Lebus (Lubuskie) und Westpommern (Zachodniopomorskie). In der n├Ąchsten Woche geht es mit dem Fahrrad von Stettin wieder Richtung S├╝den nach Zittau, diesmal weitgehend auf polnischer Seite. In ein paar Tagen gibt es auf diesem Blog neue Geschichten von der Deutsch-Polnischen Grenze.

Mit dem Kutter zwischen Polen und Deutschland

Mehrmals t├Ąglich pendelt Kutter L├╝tt Matten grenzenlos von Deutschland nach Polen und zur├╝ck. Der fast 70 Jahre alte Krabbenkutter f├Ąhrt als F├Ąhrschiff zwischen Altwarp in Deutschland und Nowe Warpno in Polen hin und her. Die Strecke betr├Ągt etwa 1500 Meter und dauert gut zehn Minuten. Eine Touristenattraktion im S├╝den des Stettiner Haffs, wo es sonst au├čer Wasser, Wald und Natur nicht viel mehr gibt.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner